• White Instagram Icon

KONTAKT

sanderegg@gmail.com

076 563 01 61

Kursort

backside

im Dorfmärit

3065 Bolligen

© 2017 by Susanne Anderegg

 

Search
  • Susanne Anderegg

Waldbaden


Dank meinen beiden Hunden bin ich jeden Tag mindestens einmal im Wald. Noch nie fand ich es langweilig oder mühsam, ich freue mich jedes Mal, im Wald spazieren oder laufen zu gehen. Ich liebe die verschiedenen Bäume, die mehrere hundert Jahre alt sein können, wie sie hoch in den Himmel gewachsen sind, ich mag die Farbe grün und ich mag vor allem die Waldluft und die Stille. Ja, ich gehe jeden Tag sehr gerne "Waldbaden". Der Wald entspannt mich, so einfach ist es.

Waldbaden oder Shinrin Yoku kommt ursprünglich aus Japan, den Begriff prägte das Ministerium für Land- und Forstwirtschaft 1982. Waldbaden ist dort zu einem festen Bestandteil der Gesundheitsvorsorge geworden und hat sich sogar zur Wald-Therapie für gestresste GrossstädterInnen entwickelt. Denn ein Bad im Wald senkt den Blutdruck, regulierte den Puls und reduziert auf natürliche Weise Stresshormone. Die Waldluft vermehrt sogar unsere Killerzellen und aktiviert unser Immunsystem.

Und wenn du sogar mal deine Schuhe ausziehst und barfuss über den Waldboden gehst, kannst du dich als Teil des Waldes wahrnehmen. Oder du kannst einfach mal einen Baum umarmen!


22 views
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now