• White Instagram Icon

KONTAKT

sanderegg@gmail.com

076 563 01 61

Kursort

backside

im Dorfmärit

3065 Bolligen

© 2017 by Susanne Anderegg

 

Search
  • Susanne Anderegg

Gesund essen für den Planeten-und für dich

Wenn jeder Mensch auf dieser Erde Nahrungsmittel so konsumieren würde wie ein durchschnittlicher Schweizer Mensch, dann bräuchte es zwei Erden. Der Knackpunkt: Wir essen zu viel Fleisch und zu viele Milchprodukte. Diese Vorliebe zieht eine Reihe von Probleme nach sich:

  • Fast die Hälfte der weltweit geernteten Ackerpflanzen wird an Milliarden von Schweinen, Kühen und Hühnern verfüttert.

  • Um die hungrigen Mäuler der Nutztiere zu stopfen, wird häufig Regenwald gerodet, damit zum Beispiel Futter-Soja angebaut werden kann.

  • Rinder produzieren bei der Verdauung Methan, ein 21-mal stärkeres Treibhausgas als CO2.

Wenn du anfängst, mehr Pflanzen zu essen, hilfst du unserer Erde und nebenbei auch dir, denn pflanzliche Ernährung ist einiges gesünder als tierische.

Wie kannst du starten?

  1. Wenn du das nächste Mal einkaufen gehst, kauf viel mehr Gemüse und Früchte als sonst.

  2. Finde neue Rezepte, die aus nur Pflanzen bestehen.

  3. Mach kleine Schritte: Ersetze nur mal eine Mahlzeit pro Tag mit Pflanzenkost.

  4. Erzähle es vielen Menschen, dass du langsam deine Ernährung auf mehr Pflanzen umstellen möchtest.

  5. Wenn es nicht gleich gelingt, bleibe freundlich mit dir. Du kannst jeden neuen Tag wieder starten!




8 views
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now