• White Instagram Icon

KONTAKT

sanderegg@gmail.com

076 563 01 61

Kursort

backside

im Dorfmärit

3065 Bolligen

© 2017 by Susanne Anderegg

 

Suche
  • Susanne Anderegg

Rotationen sind gesund!

Rotationen sind gesund, wenn sie richtig ausgeführt werden: Die Bauchorgane (Darm, Leber und Niere) werden massiert, Ama (Schlacken) werden entfernt,



die Bauch- und Rückenmuskulatur wird gestärkt und der Schulterbereichs wird gedehnt. Solltest du allerdings während (oder nach) der Drehsitzübung Nacken- oder Rückenschmerzen bekommen, solltest du mit der Übung aufhören, da du sie möglicherweise nicht korrekt ausgeführt hast.

So gehts:

Setz dich auf den Boden mit gestreckten Beinen. Dein Becken sollte in einer neutralen Stellung stehen. Dann zieh sanft dein rechtes Knie an deinen Oberkörper heran und stelle den Fuss über dein ausgestrecktes Bein. Nun beginn mit langem Rücken, vom Kreuzbein aus eingeleitet, die Drehbewegung, indem du mit dem linken Arm dein Knie umfasst. Ziehst du das rechte Knie an deinen Oberkörper heran, so musst du dich nach rechts drehen. Ganz wichtig ist auch, dass du die Drehbewegung nicht mit dem Kopf beginnst. Mit jeder Einatmung verlängerst du deine Wirbelsäule, mit jeder Ausatmung drehst du dich einen Viertel Millimeter weiter nach rechts. Bleibe einige Atemzüge in der Stellung, dann wechsle die Seite.



7 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now