• White Instagram Icon

KONTAKT

Sonnenrain 56

3065 Bolligen

sanderegg@gmail.com

076 563 01 61

Kursort

backside, im Dorfmärit

3065 Bolligen

© 2017 by Susanne Anderegg

 

Drei-Minuten-Meditation

February 18, 2018

Meditation ist Ferien für unseren Geist! Hirnforscher haben herausgefunden, dass wir zwischen 60 000 und 80 000 Gedanken pro Tag denken. Und viele dieser Gedanken wiederholen sich. Dieses Gedankenkarussel macht uns unruhig, lässt uns oberflächlich atmen. In der Meditation lernen wir, diesen unruhigen Geist zu beobachten und uns mit Gedanken und Emotionen anzufreunden, wie sie sich gerade zeigen. Wir entdecken die Natur unserer Gedanken und deren Auswirkungen. Denn Gedanken verursachen Gefühle, die zu Handlungen führen, die wiederum Konsequenzen haben. Wenn wir uns geduldig und freundlich begegnen, erkennen wir auch Teile unserer Persönlichkeit, die wir nicht mögen. Das ist völlig ok, denn je mehr wir uns annehmen, wie wir sind, desto einfacher ist es für uns, die Menschen um uns herum zu akzeptieren, wie sie sind. Wenn wir aufhören mit Bewertungen, öffnet sich unser Geist und wir werden achtsamer, geduldiger, entspannter und glücklicher.

So gehts:

Stelle einen (Meditations-)Timer auf 3 Minuten. Ich mag Medigong und Insight Timer. Dann setz dich bequem hin und nimm bewusst einige Atemzüge. Sei entspannt, aber wach und achtsam. Spüre, wie dein Atem von alleine kommt und geht. Lass alles so sein, wie es ist. Heisse alles willkommen, ohne daran festzuhalten. Lass dich ein auf die Stille und Weite. Komm immer wieder zurück zu deinem Atem.

Du kannst natürlich auch länger meditieren. Je regelmässiger du meditierst, desto mehr wirst du merken, wie sich dein Geist beruhigt.

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Blog

Archive
Please reload

Follow Me
  • Grey Instagram Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now