• White Instagram Icon

KONTAKT

Sonnenrain 56

3065 Bolligen

sanderegg@gmail.com

076 563 01 61

Kursort

backside, im Dorfmärit

3065 Bolligen

© 2017 by Susanne Anderegg

 

Taubenserie 1. Vorübung: Das Reh

August 18, 2018

Die Taube ist eine Yogastellung, die dir deine Hüften öffnet. Was heisst das eigentlich: Hüftöffner? Da wir die meiste Zeit auf Stühlen sitzen und uns generell zu wenig bewegen, das heisst, zu kleine Winkel einnehmen, sind unsere Hüften normalerweise unbeweglich, eben "zu". Dabei sind offene Hüften so unendlich wichtig, denn 

offene Hüftgelenke.... 

1. bringen mehr Beweglichkeit in den unteren Rücken. Dies beugt Rückenschmerzen vor.

2. bringen das Becken leichter in die optimale Ausrichtung, was auch den unteren Rücken entlastet.

3. reduzieren Spannungen in den Knien und entlasten damit die Kniegelenke.

4. vermindern Blockaden im Bereich des Beckens und deine Energie kann damit besser fließen.

In den nächsten Wochen findest du hier vier verschiedene Varianten der Taube, von der Vorübung bis zu einer fortgeschrittenen Taubenvariante.

Wichtig: Wie beweglich wir in den Hüften sind, hat zum einen mit unserer Art, uns zu bewegen zu tun, aber auch mit den Hüftstrukturen, mit denen wir geboren wurden. Jeder Mensch hat eine völlig andere Struktur, die schlussendlich verantwortlich ist, wie weit wir unsere Hüften öffnen können. Also forciere nichts, lass die Öffnung sanft geschehen und spüre vor allem, wie es deinen Knien geht.

 

So gehts: Setze dich auf den Boden und lege ein Bein ungefähr im rechten Winkel vor dich hin. Setze dich zur Seite und nimm das andere Bein auch etwa im rechten Winkel nach hinten. Stütze dich mit den Händen ab und lass dich immer weiter in die Stellung sinken. Bleib etwa 3 Minuten drin, dann wechsle die Seite.

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Blog

Archive
Please reload

Follow Me
  • Grey Instagram Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now