• White Instagram Icon

KONTAKT

Sonnenrain 56

3065 Bolligen

sanderegg@gmail.com

076 563 01 61

Kursort

backside, im Dorfmärit

3065 Bolligen

© 2017 by Susanne Anderegg

 

Yoga zum Trinken

December 2, 2018

Ich mag Kaffee nicht, die Wirkung ist mir zu stark. Aber schwarzer und grüner Tee ist mein Ding! Lange trank ich schwarzen Tee so, wie er in England oder Indien getrunken wird: mit viel Milch, wenn auch ohne Zucker. Mein Lieblingstee war deshalb indischer Assam. Und wenn ich mal Grüntee probierte, dann diesen auch nur mit Milch. Diese Teeliebe teilte mein Partner nicht, er fand (und findet) es unkultiviert, Tee mit Milch zu trinken. Das Aroma gehe so verloren. (Er selber mag Oolong Tee). Jahrelange Hinweise in diese Richtung erfüllten irgendwann ihren Zweck. Ich begann, den Tee ohne Milch zu trinken. Das war vor mehr als 8 Jahren und war dann schlussendlich mein letzter Schritt, Milchprodukte loslassen zu können. Und ich entdeckt den Tee neu. Assam ist mir jetzt viel zu stark, ich mag chinesische Schwarztees wie Keemun oder Golden Yunnan. Und vor einigen Jahren begann ich, Grüntee zu trinken. Auslöser war Dr. Greger, der Ernährungswissenschaftler aus den USA. Sein Buch: How not to Die (gibts auch auf Deutsch) ist voll von spannenden wissenschaftlichen Studien zu einzelnen Lebensmitteln. Von der Wirkung des Grüntees ist er so begeistert, dass er 63 Videos dazu gemacht hat. Hier der Link zum englischen Artikel:  https://nutritionfacts.org/topics/green-tea/

 

Für alle andern eine kurze Zusammenfassung, wie gesund Grüntee ist:

Güntee verringert das Brustkrebsrisiko um 30 %, schützt vor Gebärmutterkrebs und Eierstockkrebs, senkt Cholesterin, Bluthochdruck und Blutzucker, schützt möglicherweise auch vor Schlaganfall und verhindert den Zerfall der kognitiven Gehirnfunktionen. 

Das ist nur das Wichtigste und mittlerweile ist mir das auch eher egal. Ich mag Grüntee viel zu gerne, als dass ich ihn nicht mehr trinken würde. Eine Tasse Tee bringt mich zur Ruhe, in das Hier und Jetzt, und lässt mich den Alltag vergessen. 

Am Morgen gibt es eine Kanne japanischen Sencha oder Bancha, und davon noch einen zweiten Aufguss am Mittag, den ich zum Essen trinke. Und abends gibt es chinesischen Schwarztee. Alle in Bio Qualität. Und wenn ich einen Energie-Kick brauche, trinke ich eine Tasse Matcha, das ist gemahlener Grüntee.

Tee ist für mich Yoga zum Trinken.

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Blog

Archive
Please reload

Follow Me
  • Grey Instagram Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now