• White Instagram Icon

KONTAKT

Sonnenrain 56

3065 Bolligen

sanderegg@gmail.com

076 563 01 61

Kursort

backside, im Dorfmärit

3065 Bolligen

© 2017 by Susanne Anderegg

 

HU

April 14, 2019

 

Unsere Erde produziert ein Summen, das wir ob all der anderen Geräusche – Autos und andere Maschinen, Wind, Wellen - nicht hören. Es ist ein permanentes Summen auf tiefer Frequenz, mehr eine Vibration. Wissenschaftler der Nasa konnten vor zwei Jahren dieses Summen auf dem Boden der Ozeane zum ersten Mal hörbar machen.

 

Nicht nur Klangkörper schwingen, sondern jeder materielle Körper vom Planeten bis zum Atom und seiner Bestandteile und auch unser Körper schwingt bis in seine kleinsten Bauteile. 

Auch das Universum hat einen Ton, hier kannst du ihn hören: 

https://photojournal.jpl.nasa.gov/archive/PIA16881.wav

Es gibt drei Laute, die auf uralten Manuskripten gefunden wurden und möglicherweise schon immer da waren, denn sie gehören zu unserer Erde: OM, AH, HU.

 

Im Centralbadet in Stockholm gibt es eine Sauna, die heisst Singende Dünen. 

Ein Windrad in einer Pyramide aus Salzstein bläst heissen Wind in den Raum, dazu ertönt eine Vibration, ein Ton in sehr tiefer Frequenz, der mal leiser oder lauter ist. Offensichtlich ist das ein bekanntes Phänomen, dass in der Wüste der Sand singt. Der Ton klingt wie Hu, das ist ein alter Name für Gott oder die Liebe oder das höhere Selbst, das in uns allen steckt.  Seit sehr langer Zeit wird dieser Laut für Meditationen oder Mantras gebraucht. 

Dieser Urklang, so steht es auf einer Tafel in der Sauna, kann hilfreich sein bei Stress, Schlaflosigkeit, Depressionen oder Ängsten. 

Atme ein und denke oder sage beim Ausatmen Hu mit tiefer Stimme. Tu das einige Minuten lang, bis du merkst, dass du dich ruhiger und entspannter fühlst.

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Blog

Archive
Please reload

Follow Me
  • Grey Instagram Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now